Ausschreibung des Vereins NETZWERK KULTUR:

#2 Tage der bildenden Kunst

Ausstellungsthema               „grenzwertig“

Ausstellungszeitraum           24. – 27. Oktober 2019

Ausstellungsort                     Kultur Quartier Kufstein, Theaterplatz 1, 6330 Kufstein

 // Ziel

Die Tage der bildenden Kunst bieten in erster Linie KünstlerInnen aus der Region Kufstein und Umgebung, Untere Schranne und Kaiserwinkl eine Plattform, um ihre künstlerische Arbeit in professionellem Rahmen zu präsentieren.

KünstlerInnen sind eingeladen sich mit dem Thema „grenzwertig“ zu befassen. Diese Auseinandersetzung ist nicht an eine einzelne Sache, eine Umstand oder ein Problem gebunden, sondern als Ausgangspunkt in unterschiedliche Richtungen zu sehen.

Die bildende Kunst und ihre Akteure sind, obwohl regional zahlreich vorhanden, deutlich weniger präsent als etwa die Musik. Es fehlt an attraktiven Plattformen sowie Darstellungsmöglichkeiten und deshalb am Bewusstsein in der Bevölkerung. Die Tage der bildenden Kunst holen heimische Kunstschaffende vor den Vorhang und bieten die Möglichkeit der Präsentation der eigenen künstlerischen Position. Das Ausstellungsthema „grenzwertig“ bildet einerseits den Rahmen für die künstlerische Arbeit und dient andererseits dem Brückenschlag zum potentiellen Ausstellungsbesucher.

// Thema: „grenzwertig

 Vieles in unserem Leben hat mit Grenzen unterschiedlichster Art zu tun. So kann es sehr wertvoll sein, seine eigenen Grenzen zu kennen. Diese zu überschreiten kann gefährlich sein oder eröffnet ganz neue Möglichkeiten.

Eine andere Grenze überschreiten wir in der Region KUUSK (Kufstein und Umgebung – Untere Schranne – Kaiserwinkl) fast täglich: Die Staatsgrenzen werden seit 2015, ausgelöst durch den damals starken Strom von Asylsuchenden in Richtung Mitteleuropa, wieder überwacht. Eine Reihe von Themen, von der Asylpolitik über den Transit und Verkehr bis hin zur Belastung der Umwelt, stehen damit in Verbindung und sind vor allem in unserer Grenzregion omnipräsent.

Grenzwertig kann so vieles sein und ist oft eine subjektive Empfindung.Das Netzwerk Kultur lädt herzlich zur künstlerischen Bearbeitung des Themas ein.

// Teilnahmebedingungen

 Die Tage der bildenden Kunst werden vom Verein Netzwerk Kultur organisiert und veranstaltet, der 2018 gegründet wurde.

  1. Ziel ist es vor allem dem künstlerisch-kreativen Werken der Region eine Plattform zu geben und dieses zu unterstützen. Aufgrund dessen richtet sich die Ausschreibung nicht nur aber vor allem an KünstlerInnen aus folgenden Gemeinden:

 

·         Bad Häring

·         Ebbs

·         Erl

·         Kössen

·         Kufstein

·         Langkampfen

·         Niederndorf

·         Niederndorferberg

·         Rettenschöss

·         Schwendt

·         Schwoich

·         Thiersee

·         Walchsee

 

2.Die von der dreiköpfigen Fachjury ausgewählten Arbeiten werden im Rahmen der Tage der bildenden Kunst vom 24. – 27.10.2019, im Kultur Quartier Kufstein präsentiert.

3. Die Mitgliedschaft beim Verein Netzwerk Kultur ist Voraussetzung für das Ausstellen bei den Tagen der bildenden Kunst. Der Mitgliedsbeitrag für Einzelpersonen beträgt € 40,- pro Jahr.

4. Kosten für Infrastruktur (Stellwände, Raummieten), Bewerbung, Versicherung, Videodokumentation etc. werden durch die Unterstützung der Partner UNIQA Österreich Versicherungen,       Raiffeisen Bezirksbank Kufstein, KufNet, Stadt Kufstein und das Land Tirol Abteilung Kultur gefördert.

5. Um den Besuchern ihre Werke und die künstlerische Arbeit an sich näher zu bringen, ist die Anwesenheit der KünstlerInnen als Vermittler jedenfalls erwünscht. Die ausstellenden KünstlerInnen stellen sich tageweise zur Aufsicht vor Ort zur Verfügung.

  1. Die Art der Arbeiten ist bewusst offen gehalten und kann folgende Medien enthalten:
  • Gemälde, Zeichnungen
  • Skulpturen, Kunsthandwerk
  • Video, Audio
  • Fotografie
  • Performance

 

  1. Es ist außerdem notwendig die Gedanken und den Entstehungsprozess darzulegen bzw. zu dokumentieren.

 

  1. Die Anzahl der ausgewählten KünstlerInnen und die der Kunstwerke sind durch die Ausstellungsfläche begrenzt. Wieviele Arbeiten pro KünstlerIn eingereicht werden können obliegt grundsätzlich der Fachjury. Angestrebt ist die Ausstellung von mehreren Werken pro Künstler.

 

  1. Bei der physischen Beschaffenheit der Kunstwerke muss auf folgende Voraussetzungen Rücksicht genommen werden:
    • Bei Gemälden/Zeichnungen/Fotografien darf ein Maximalmaß von 2 x 2 Metern nicht überschritten werden.
    • Bei Skulpturen ist eine Maximallast von 500 kg/m² einzuhalten. Die Dimensionen müssen für die Ausstellungssituation angemessen sein. Dies bedarf einer individuellen Abklärung mit dem Gremium.

 

  1. Die Produktions- und Transportkosten werden vom ausstellenden Künstler getragen.

 

  1. Die ausstellungsbereiten Werke müssen bis zum 22.10.2019 abgegeben werden.

 

// Einreichung

Per Mail oder auf dem Postweg an:

Bernhard Geisler

geisler@standortmarketing-kufstein.at oder

Durchholzen 61, A-6344 Walchsee.

 Einreichschluss ist Sonntag, der 28.07.2019, 23.59 Uhr

Die Einreichung muss unbedingt folgende Informationen beinhalten:

  • Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail und wenn vorhanden Homepage des Künstlers/der Künstlerin.
  • Ausstellungsvorhaben: kurze Formulierung einer Projektidee.
  • Künstlerischer Werdegang: Lebenslauf mit Schwerpunkt auf künstlerische Entwicklung und Ausstellungstätigkeit.
  • Repräsentative Dokumentation von Projekten und Arbeiten (Bilder inkl. Beschreibung des Werkes), vorzugsweise der  letzten 5 Jahre, wenn vorhanden aktuelle Publikationen (Bücher, Kataloge, Texte).
  • Bei bereits vorhandenen Werken bitte Bilder mitschicken.

Wir freuen uns auf Ihre/Deine Einreichung!

 

Hildegard Reitberger

Obfrau Netzwerk Kultur

Bernhard Geisler

Projektleiter Netzwerk Kultur