In Bad Häring hat die Europäische Mobilitätswoche heuer früher begonnen

Wie toll es sich anfühlt, wenn Bad Härings Hauptstraße, die Dorfstraße, frei vom motorisierten Verkehr ist, war sowohl am 7. September als auch am 14. September 2019 zu spüren. Eine gemütliche, stressfreie sowie besondere Stimmung machte sich  an beiden Tagen im Dorfzentrum breit.

 

Der Eisschützenverein Bad Häring veranstaltete am 7. September das 1. Bad Häringer Straßenturnier im Stocksport. Die Gemeinde Bad Häring in Person von Bürgermeister Hermann Ritzer war von der Idee des Vereins begeistert. Bad Härings Straßen, Plätze und Wege wurden an diesem Tag zum Sportplatz umfunktioniert. Es fuhren keine PKWs und Busse durch Bad Häring, Tirols ersten und einzigen Bäderkurort. Bei bester Stimmung und sportlich fairem Treiben übten sich die TurnierteilnehmerInnen im Stockschießen und machten Jagd auf die „Daube“.

Am 14. September rief Dieter Aufinger, selbst begeisterter Hobbyläufer, im Rahmen des Jubiläums 10 Jahre Dorfpassage Bad Häring, zur Teilnahme am 2. Bad Häringer Charity Staffelmarathon auf. 13 Staffeln folgten dem Aufruf und bewältigten für einen guten Zweck gemeinsam die Marathondistanz von 42,195 Kilomertern. Für jeden gelaufenen Kilometer wurden EUR 15,00 gespendet. Die Spendensumme von beinahe EUR 9.000,- wird an das Dhulikhel Hospital in Nepal übergeben. Für Bürgermeister Hermann Ritzer war es keine Frage auch für diesen tollen Event Bad Härings Straßen und Plätze im Ortszentrum autofrei zu halten. Mit seiner Politikerstaffel zählte das Gemeindeoberhaupt zudem zum beeindruckenden Teilnehmerfeld.