Klimaschutz geht durch den Magen

Ein neues Kochbuch der Initiative DoppelPlus präsentiert klimafreundliche und kostengünstige Rezeptideen

Die Initiative DoppelPlus steht für mehr Lebensqualität durch einen bewussteren Umgang mit Ressourcen. Menschen mit wenig Einkommen erhalten Tipps um Kosten zu sparen ohne dabei auf Gutes verzichten zu müssen. So auch beim neuen Kochbuch der Initiative: Die Rezepte sind gesund, günstig, gschmackig und nebenbei gut fürs Klima.

Herzstück der Initiative DoppelPlus sind kostenlose Energie- und Klimacoachings für Menschen, die in Haushalten mit geringem Einkommen leben. Bei den Coachings, die von Ehrenamtlichen durchgeführt werden, werden Haushaltstipps zum Energie- und Ressourcenverbrauch weitergegeben: Wie kann ich möglichst effizient Heizen und Lüften? Wie kann ich Strom und Wasser einsparen? Wie kann ich mich möglichst günstig fortbewegen? Welche Kaufentscheidungen rentieren sich? „Das besondere an diesen Tipps ist, dass die Menschen neben den eigenen Vorteilen auch bewusst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können“, erzählt die Projektleiterin Tamara Baumgartner. Die Initiative wird von den Projektpartnern Klimabündnis Tirol, Energie Tirol, Caritas Tirol, komm!unity Wörgl und alpS GmbH getragen.

Wenn es um Klimaschutz geht, ist das Thema regionaler Konsum meist nicht weit. Wer auf regionale und saisonale Lebensmittel achtet, tut damit nicht nur sich selbst und der lokalen Wirtschaft etwas Gutes. Produkte, die aus der Region kommen, haben auch einen weitaus geringeren ökologischen Fußabdruck. Das heißt, dass für ihre Produktion und ihren Transport weniger CO2 verbraucht wird. „Mit unserer Entscheidung, was bei uns auf dem Tisch landet, haben wir einen wesentlichen Einfluss auf globale Zusammenhänge, aber auch auf unser lokales Ziel TIROL 2050 energieautonom“, weiß die Klimaschutzlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe.

„Ein Beispiel: Herr und Frau Österreicher essen im Durchschnitt 5 Mal in der Woche Fleisch. Nachhaltig produzierbar sind in Österreich allerdings nur zwei Portionen. Der Rest – und dabei handelt es sich vor allem um die Futtermittel für die Tiere – kommt von Übersee, oft aus Südamerika. Dort richten die Monokulturen erheblichen Schaden am Ökosystem an. Durch die Entscheidung weniger Fleisch zu essen, können wir also andere Teile der Erde entlasten“, so Ingrid Felipe. „Die politische Verantwortung liegt darin entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen, sodass die Menschen gut und gerne ökologisch konsumieren.“

Die Rezepte im DoppelPlus Kochbuch „gsund, günstig, gschmackig“ sind nicht nur zu mehr als 80% fleischfrei, sondern orientieren sich auch am saisonalen Angebot. „Alleine in Tirol wachsen über 60 verschiedene Gemüsesorten – wir können also aus dem Vollen schöpfen“ freut sich die Köchin Carina Holzapfel. Gemeinsam mit ihrem Mann und Geschäftspartner Oliver Holzapfel hat sie die Rezeptideen für das Kochbuch kreiert. Mit ihrem mobilen Foodtruck „Woody’s Schmankerlkiste“ sind die beiden vorwiegend in Innsbruck unterwegs. Gemeinsam mit DoppelPlus haben sie ihre Lieblingsrezepte zu Papier gebracht: Von Frühstücksmuffins, Kräuterknödel und Focaccia, bis hin zu Rotkrautsuppe, Sauerkrauteintopf und Rohnen-Schoko-Torte. Die Rezepte sind einfach, gesund und immer mit einer passenden Preisangabe versehen. Das Credo: Gutes muss nicht teuer sein.

Die DoppelPlus Kochbücher sind nicht im Handel erhältlich. Sie sind jenen Menschen vorbehalten, die im eigenen Haushalt ein Energie- und Klimacoaching von DoppelPlus absolvieren. Für den ehrenamtlichen Coach Herbert Pümpl ist das Kochbuch eine tolle Ergänzung zum bisherigen Beratungsangebot. „Nach einer umfassenden Beratung, bekommen die Haushalte ein kostenloses StarterPaket. Enthalten sind zum Beispiel LED-Lampen, ein Kühlschrankthermometer oder ein Fahrradreparaturset. Und jetzt auch das Kochbuch“ verrät der Klima- und Energiecoach. Er freue sich schon, wenn er das Kochbuch beim nächsten Haushaltscoaching übergeben könne. Interessierte finden weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter: www.doppelplus.tirol oder der Telefonnummer 0699-16198337.

DoppelPlus wird gefördert vom LIFE- Programm der EU, dem Land Tirol und den Stadtwerken Wörgl.